31.12.2011 Die letzte Skitour im heurigen Jahr führte mich und Simon aufgrund der derzeitigen Lawinensituation und des Schlechtwetters auf die Rote Wand am Wattenberg! Mit dem Auto gings über Wattens hinein ins Wattental bevor man am Gasthaus Mühle nach links abzweigt und der Beschilderung Wattenberg folgt. Bei guter Schneelage kann man auch von hier starten, wir versuchten es weiter oben, jedoch ohne Erfolg. Da wo Parkmöglichkeiten waren, gab es nur Verbotsschilder. Also entschieden wir uns einen Bauern zu fragen ob es denn möglich wäre bei Ihm unser Auto zu parken. Lamatrekking Tirol war sehr freundlich und so konnten wir unterhalb des Skiliftes parken.

am Wattenberg

Direkt über die Piste gings dann aufwärts, am obersten Ende folgten wir einem Fahrweg gegen SW bis wir die Beschilderung Rote Wand erreichten. Links abbiegen und über den „Rodelweg“ aufwärts bis zur Abzweigung Hasenau. Dann verlässt man den breiten Fahrweg und steigt in angenehmer Steilheit  höher, den Fahrweg mehrmals kreuzend bis hinauf zur Kreuztaxen auf 1601m. Tief verschneit zeigt sich der Anstieg. Ab Kreuztaxen noch ein wenig entlang des Fahrweges bis man diesen wieder verlässt und über den markierten Sommerweg weiter aufsteigt! Immer über Waldschneisen aufwärts… Weiter oben wird der Anstieg dann etwas kniffliger. Man steigt aber immer am markierten Steig höher bis man an die Waldgrenze gelangt. Den letzten Aufschwung (Felsig!) umgeht man auf der rechten Seite bis man am Schluß das Gipfelkreuz sehen kann. Nun direkt darauf zuhaltend am Ende über die rechte Seite bis zum Kreuz. Rote Wand

Sekt zu Silvester muss sein :-D

Jetzt ists wirklich grauslig geworden. Wind und Schneefall. Schnell den mitgebrachten Sekt trinken, kurze Fotpause und hinunter gehts entlang des Anstiegweges! Drei weitere Skitourengeher fahren uns voraus. Den unteren Teil fährt man dann über den Fahrweg ab…Ohne Probleme bis zum Auto!

FAZIT: Lawinensichere Tour am Wattenberg. Leider sehr wenig Parkmöglichkeiten. Bei unserer Variante etwa 1100Hm. Super Pulver, jedoch oftmals zu flach. Am Besten gings im unteren Teil direkt in der Aufstiegsspur. In 2h 10min. waren wir am höchsten Punkt. Spurarbeit bis rund 200Hm unter dem Gipfel, ab hier zu fünft weiter gespurt. LWS heute 3 mit Tendenz zu 4 aufgrund des Wärmeeinbruchs! Beim Auto schon Regen!

Организация турфирмы от А до Я | ВКонтакте поисковое продвижение сайта в yandex выбирай Предложение для отелей Стандартное размещение Включение в каталог базовой информации о Вашем отеле, которая включает описание, до 3-х фотографий и реквизиты. Это пассивная реклама – если человек ищет Ваш отель, то он его найдёт