Jagd

04122010 Meine erste Treibjagd

Um 07.45 Uhr..hieß es für mich und Dani gestellt zu sein. Wir waren die Ersten Jäger aber schon bald fanden sich weitere rund 15 ein. Teilweise Treiber aber auch rund zehn Schützen. Die ursprüngliche treibjagd wurde Opfer des vielen Schnees der vergangenen Tage und...

Prüfungsfragen Muffelwild

Die wichtigsten Weidmännischen Ausdrücke beim Muffelwild? Schlauch beziehungsweise die Schnecken, die Brille oder Maske, das Vlies oder der Kragen beziehungsweise der Muffelbart und der Sattelfleck, Schneefleck oder die Schabracke. Widder, Schaf und Lamm. Bis zum...

Prüfungsfragen Steinwild

Wie wird das Steinwild noch genannt? Fahlwild Wie unterscheidet sich das Gehörn des Steinbockes vom Gehörn der Steingeiß? Der Bock hat im Querschnitt ein dreieckiges Gehörn welches bis zu 1 Meter lang werden kann während die Geiß einen ovalen Querschnitt hat und nicht...

Prüfungsfragen Gamswild

Zu welcher Familie gehört das Gamswild? Zur Familie der Hornträger= Boviden und der Unterform Ziegenartige, Gattungsgruppe Gemsenartige, Gattung Gemsen. Wie unterscheidet man Gamsbock und Gamsgeiß? Also am sichersten ist es wenn man Sie beim Nässen beobachten kann....

Prüfungsfragen Rotwild

Die wichtigsten weidmännischen Ausdrücke beim Rotwild? Hirsch, Tier, Wildkalb, Spießer, Schmaltier, Rudel, verfärben, verschlagen, Haupt, Lichter, Windfang, Äser, Lauscher, Träger, Kragen, Brunftmähne, Stich, Vorschlag, Blatt, Ziemer, Läufe, Schalen, Geäfter, Keule,...

Prüfungsfragen Rehwild

Zu welcher Familie gehört das Rehwild? Geweihtragende (Cerviden), wiederkäuende Schalenwildart, weiters zum Haarwild und nach der Anatomie zu den Schlüpfern. Wie oft findet beim Rehwild der Haarwechsel statt? 2 Mal im Jahr, im Frühjahr und im Herbst. Rot- braun...

Prüfungsfragen Waffen- und Schießwesen

Welche Waffen werden bei der Jagd verwendet? Bei der Jagd werden kalte oder blanke beziehungsweise heiße oder Feuerwaffen (Handfeuerwaffen) verwendet. Welche Waffen zählt man zu den blanken beziehungsweise kalten Waffen? Jagdmesser, Weidblatt, Hirschfänger, Saufeder...

Prüfungsfragen Hundewesen

Die Einteilung der Hunde nach ihrer jagdlichen Verwendung? Schweißhunde, Brackierhunde, Stöberhunde, Vorstehhunde und Bau- beziehungsweise Erdhunde. Was gibt es für Schweißhunde? Honnoverscher Schweißhund: Gestromt oder Hirschrot Bayrischer Gebirgsschweißhund:...

Prüfungsfragen Raubwild

Fuchs Waidmännische Ausdrücke beim Fuchs? Balg= Fell, Gehöre= Ohren, Seher= Augen, Fang= Mund, Leftzen, Brante= Tatze (Klauen und Nägel), Viole oder Nelke= Duftdrüse, Schnalle= weibliches Geschlechtsteil, Lunte oder Standarte= Schwanz, Geschröte= Hoden und dir Rute...

Wildkrankheiten

Die Anzeichen für die Erkrankung eines Wildtieres sind vielfältig und richten sich nach der Erkrankung des jeweiligen Organes. So kann man bei einem verschmutzten Spiegel auf eine Störung im Magen/ Darmbereich schließen. Hustet oder niest ein Stück ständig, so kann es...

Jagdliche Praxis und jagdliches Brauchtum

Weidgerechtigkeit: Jagdethik Innere Einstellung und das Verhalten des Jägers gegenüber dem Wild und der Natur. Einige Punkt siehe Jagdrecht. Jagdkleidung: Jagdhornblasen: Totsignale: Hirschtot, Gamstot, Rehtot, Muffeltot, Sautot,.. allgemeine Signale: Jagd vorbei, das...

Jagdliche Einrichtungen

Jede Reviereinrichtung benötigt die schriftliche Einverständnis des Eigentümers. Futtervorlage: Fütterungsstandort: Dieser muß bestimmte Vorausssetzungen erfüllen, vorallem Ruhebereich für das Wild und im Speziellen für das Rotwild. Rotwild: Wichtig= Ruhe!! Wenn dies...

Jagdrecht- Fragenkatalog Teil1

Was ist das Jagdrecht? Ableitung aus dem Grundeigentum. Aus welchem Recht erfließt das Jagdrecht? Es ist eine ausschließliche Befugnis, sprich ein Erlegungs- und Aneignungsrecht: Den jagdbaren Tieren nachzustellen, diese zu fangen und auch zu erlegen beziehungsweise...

Jagdrecht- Fragenkatalog Teil2

Was ist  der Jagdschutz? Unter Jagdschutz versteht man den Schutz des Wildes vor Raubwild, Raubzeug (Hunde und Katzen die wildern) und vor Wilderern sowie die Überwachung der Einhaltung des Jagdgesetzes. Wie muss der Jagdschutz ausgeübt werden? Er muß regelmäßig,...

Jagdrecht- Fragenkatalog Teil3

Was ist der Tiroler Jägerverband? Der Tiroler Jägerverband ist eine Körperschaft öffentlichen Rechtes (Bsp. Bund, Land und Gemeinde) mit Sitz in Innsbruck. Juristische Person ist zum Beispiel eine Aktiengesellschaft oder eine GmbH. Diese können Strafen anordnen. Wer...

Wald-Forstkunde

DIE WICHTIGSTEN WALDGESELLSCHAFTEN TIROLS   Hochlagenwälder und Wälder der Kampfzone: Lärchen- Zirbenwald: Er reicht in den Alpen von etwa 1800m bis auf 2200m Seehöhe und bildet dort oft die Waldgrenze. Im obersten Bereich dieser Waldgesellschaft ist die Zirbe...

Lebensdaten bei den Säugetieren

как взломать одноклассники взломать вай фай такие взломать почтовый ящик

Mein erster Rehbock 10062010

Den ganzen Tag über Kopfweh- Föhnsturm in Innsbruck, wie solls denn heute weitergehen nach der Arbeit? Als dann um 16 Uhr das Kopfweh schlagartig besser wird nach 4 Tabletten Mexalen entscheide ich mich dem Studio einen Besuch abzustatten und zu trainieren. Bevor ich...

Mein erstes Murmeltier 12092010

Nach einer tollen Bergtour heute war es am Abend so weit. abfahrt um halb fünf ins Ötztal wo mich mein Freund Urban schon erwartet. Zusammen gehts dann per Geländewagen den Berg hinauf und in ein Tal hinein das einfach nur schön ist und weitläufig! Da das Wetter heute...

Pirschführer IIer Rehbock 04072010

Heute heißt es um 0330 Tagwache. Um vier ist Treffpunkt mit Aufsichtsjäger Daniel. Das heutige Ziel, ein passender Bock. Da wir beide pünktlich sind starten wir um vier Uhr zu unserem Bodensitz. Das Wetter passt, fast kein Wind und so harren wir der Dinge die da...

Mein zweiter Rehbock 19062010

Am 18.06.2010 gings für mich zu meinem Onkel Rüdiger in die Steiermark zum Bockjagern. Habe einen Einserbock für meinen erfolgreiche Jagdprüfung bekommen, was für eine Freude! Um 13 Uhr starte ich in Innsbruck und gegen 18.30 erreiche ich mein Ziel in der Nähe von...

Rotwild

ROTWILD: Jagdzeiten: Hirsche der Klasse 1 vom 1. August bis zum 15. November Hirsche der Klasse 2+3 vom 1. August bis zum 31. Dezember Tiere, Kälber und Schmalspießer vom 1. Juni bis 31. Dezember   Brunftzeit: September/Oktober Tragzeit: zirka 34 Wochen Setzzeit:...

Rehwild

REHWILD: Brunftzeit (Blattzeit): Mitte Juli bis zirka 10. August Tragzeit: zirka 41 Wochen davon zirka 18 Wochen Eiruhe Setzzeit: Mai bis Juni Zahnformel: Oberkiefer 0 0 3 3 Unterkiefer 4 0 3 3 ergibt zusammen 16 mal 2 (Hälften)= 32 Zähne Altersklassen: III männlich=...

Gamswild

Horntragende Wildarten: GAMSWILD: Jagdzeit vom 1. August bis zum 15. Dezember (In Osttirol bis zum 31. Dezember) Brunftzeit: November Tragzeit: 26 Wochen Setzzeit: Mai bis Juni Zahnformel: 0 0 3 3 Oberkiefer 4 0 3 3 Unterkiefer ergibt 32 Zähne Altersklassen: III...

Steinwild

STEINWILD: Jagdzeit vom 1. August bis zum 15. Dezember Brunftzeit: Dezember bis Jänner Tragzeit: 24 Wochen Setzzeit: Juni Altersklassen: III männlich= männliche und weibliche Kitze III weiblich= 1-4 jährige   II männlich= 5-9 jährige II weiblich= 5-11 jährige   I...

Raubwild

Heute war unser Vortrag über das Raubwild. Vortragender RJ Kofler Maximilian aus Lüsens. Man unterscheidet prinzipiell: Hundeartig: Fuchs, Marderhund(Enok) und Wolf Marderartig: Dachs, Edel- oder Baummarder, Steinmarder, Iltis, Wiesel und Otter Bärenartig: Waschbär...

Muffelwild

Muffelwild: Jagdzeit vom 1. August bis zum 31. Dezember Brunft: Oktober/ November Tragzeit: zirka 22 Wochen Setzzeit: April Wildklasseneinteilung: III  männlich= männlich und weibliche Lämmer weiblich= 1- 2 jährige II  männlich= 1- 2 jährige weiblich= 3- 5 jährige    ...

Murmeltier

Hörnchenartiges Wild: Murmeltier: Jagdzeit vom 15. August bis zum 30. September Bärzeit: Mai Tragzeit: 5 Wochen Setzzeit: Juni- Juli Junge: 2- 6 Zahnformel: 1 0 2 3 1 0 1 3= 22 Präparat: Schwarte, Präparat, Nager   Verbreitung: Das Murmeltier gehört wie das...

Federwild

1.) Hühnervögel: 1.1: Waldhühner (= Rauhfußhühner): Die Waldhühner werden auch als Rauhfußhühner bezeichnet, da sie bis zu den Zehen befiederte Füße oder Ständer besitzen. An den Zehen weisen diese auch noch Hornlamellen (Hornfortsätze, so genannte Balzstifte) auf....

Prüfungsfragen HASE

Die Waidmännischen Ausdrücke beim Hasen? Löffel, Seher, Äser, Lauf, Sprünge, Blume, Rücken, Balg mit Wolle. Wie heißen die Hinterläufe beim Hasen? Sprünge Wie heißt Er, Sie und die Jungen? Rammler, Häsin und Junghasen oder Satzhasen. Was gibt es in Tirol für Hasen?...

Prüfungsfragen MURMELTIER

Zu welcher Familie gehört das Murmeltier? Zu den Nagetieren und im Weiteren zu den Hörnchen. Weidmännische Ausdrücke beim Murmeltier? Bär, Katze und Affen. Lauscher, Branten, Nägel, Bürzel oder Rute, Schmalz= Fett. Wo lebt das Murmeltier? Ober der Waldgrenze, im...

Prüfungsfragen FEDERWILD

Was gibt es bei uns für Waldhühner? Werden als Rauhfußhühner bezeichnet, dazu zählen Auerhuhn, Birkhuhn, Haselhuhn, Schneehuhn und Rackelhuhn. Wie heißt das männliche und weibliche Huhn? Hahn und Henne Wann ist die Balzzeit beim Auerwild, Birkwild und Schneehuhn?...